INTERIM MANAGER fangen da an, wo "Berater" aufhören

Dr. Karin Peter-Wüstefeld

Ein INTERIM MANAGER …

• arbeitet sich schnell in komplexe Aufgabenbereiche ein
• ist kurzfristig verfügbar und breit einsetzbar
• geht unbürokratische Wege – im Interesse des Auftraggebers

… ist gefragt bei …

• einem unvorhergesehen Anstieg der Workload
• personellen Engpässen (Mutterschutz / Elternzeit)
• kurzfristig unbesetzten (Management)Funktionen, die dennoch                             „bespielt“ werden müssen